An unserem Institut sind folgende Stellen zu besetzen:

1.) Wir suchen ab 1.7.2017 eine/n Medizinische/n Dokumentar/in
(39h/Woche), Kennziffer DM.41.17

Im Projektbereich Epidemiologie und Prävention werden zahlreiche, mehrheitlich multizentrische Studien zu klinisch- und bevölkerungsrelevanten Fragestellungen aus verschiedenen medizinischen Fachgebieten durchgeführt. Ziel unserer Forschung ist es, aus analytisch-epidemiologischen Studienergebnissen konkrete medizinische Handlungsempfehlungen zu Prävention, Diagnostik und Therapie abzuleiten. Für diesen Projektbereich suchen wir eine/n Medizinische/n Dokumentaren/in.

Ihr Aufgabengebiet:
- Verantwortung für die Durchführung des zentralen Datenmanagements mono- und multizentrischer (klinisch-) epidemiologischer Studien
- Erstellen, Testen und Betreuung von Datenbanken in Microsoft Access sowie online-Datenbanken
- Erstellen von Datenmanagementplänen
- EDV-gestützte Dokumentation und Verarbeitung von klinischen Daten
- Ausarbeitung elektronischer Erhebungsbögen (eCRF)
- operative Unterstützung bei der Datenextraktion, z. B. in Notaufnahmen von Krankenhäusern 
- Durchführung von Vollständigkeits-, Plausibilitäts- und Validitätschecks
- Querymanagement
- Unterstützung bei statistischen Auswertungen
- Datenverwaltung gegenüber Forschungseinrichtungen
- Weiterentwicklung von Datenbanken zur Unterstützung gesamtbetrieblicher Abläufe
- Entwicklung/ Überarbeitung bereichsbezogener Standard Operating Procedures (SOP)
- Unterstützung bei der Erstellung von Berichten und Publikationen

Ihr Profil:
- abgeschlossene Ausbildung zum/zur Medizinischen Dokumentaren/in
- Interesse am Datenmanagement epidemiologischer und klinischer Studien
- ausgezeichnete Kenntnisse in Microsoft Office und Datenbanken
- sicherer Umgang und Programmiererfahrung mit statistischen Softwareprogrammen (z. B. SPSS, SAS)
- hohes Maß an Teamfähigkeit, Motivation, Flexibilität und gute kommunikative Fähigkeiten, insbesondere im Kontakt mit internationalen Projektpartnern
- gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Arbeitsbeginn ist voraussichtlich der 01. Juli 2017. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9 des Entgeltgefüges TV-Charité, mit voller Wochenarbeitszeit befristet bis 30.11.2019. Die Tarifverträge finden Sie auf der Karriereseite unserer Homepage: http://www.charite.de/karriere/

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte  unter Angabe der o.g. Kennziffer bevorzugt bis zum 31.05.2017 an:

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie
Herrn Prof. Thomas Keil
Luisenstr. 57, 10117 Berlin
Rückfragen und Bewerbungen per E-Mail bitte an: annina.tix@charite.de

_____________________________

2.) Wir suchen ab sofort 1 Wiss. Mitarbeiter/in (Vollzeit) für den Bereich Epidemiologie und Prävention.

Ihr Aufgabengebiet:
Der wissenschaftliche Schwerpunkt soll auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Forschung und -Versorgungsforschung liegen und umfasst auch die Fördermittel-Antragstellung sowie die Koordination von Forschungsprojekten.

Ihr Profil:
- Approbation als Ärztin/Arzt mit einschlägiger wissenschaftlicher Erfahrung und Promotion
- Mehrjährige Erfahrung in der Herz-Kreislauf-Forschung
- Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

Erwünscht:
- Master in Public Health oder Epidemiologie
- Hochrangige Publikationen
- Interesse an der kontinuierlichen Erweiterung des Bereichs und an Herz-Kreislauf-Projekten
- Interesse und Freude an der Förderung des akademischen Nachwuchses
- Kommunikationsstärke und Leistungsorientierung
- Teamfähigkeit und Flexibilität
- gute MS-Office-Kenntnisse

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe Ä1/Ä2 auf den Grundlagen des TV-Ärzte Marburger Bund-Charité, mit voller Wochenarbeitszeit, zunächst befristet für 1 Jahr. Das Institut bietet zudem die Möglichkeit zur akademischen Qualifikation (Habilitation) und plant mit Ihrer Unterstützung den Auf- und Ausbau des Forschungsbereichs, mit dem Ziel einer längeren Zusammenarbeit.

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer DM.05.16 an folgende Anschrift: CharitéUniversitätsmedizin Berlin, Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie, Campus Charité Mitte, Frau Annina Tix, Luisenstr. 57, 10117 Berlin oder per E-Mail an: annina.tix(at)charite.de

_________________________________________________________________________________

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eignung bevorzugen wir schwer behinderte Menschen. Außerdem streben wir eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordern Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Die Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgeschickt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Anreise zum Bewerbungsgespräch kann leider nicht bezahlt werden.

____________________________________________________________________________

Stellenangebote

...finden Sie in der Charité Stellenbörse.